Seitenanfang

10 wichtige Fragen

Die zehn wichtigsten Fragen rund um's Ballonfahren - und die Antworten. Informieren Sie sich hier mit unserer Kurzübersicht.

1. Wie lange dauert die Ballonfahrt?

Die reine Fahrzeit in der Luft beträgt mindestens 1,5 Stunden. Insgesamt dauert die ganze Unternehmung ca. 4-5 Stunden.

2. Wieso kann nur morgens und abends Ballon gefahren werden?

Von Mitte März bis Oktober kann, wegen tagsüber vorhandener Thermik (Warme aufsteigende Luft), aus Sicherheitsgründen nicht gefahren werden. Nur die Morgen- und Abendstunden verbleiben für die ruhige und sichere Ballonfahrt. In den Wintermonaten sind auch tagsüber Ballonfahrten möglich.

3. Ist es da oben nicht sehr kalt?

Es ist im Korb nicht kalt, da wir mit dem Wind fahren und es somit "windstill" ist. Nur beim gemeinsamen Auf- und Abbau des Ballongerätes spürt man den Wind und die Temperaturen.

4. Wie muss ich mich anziehen?

Ziehen Sie sich so an, als ob Sie eine jahreszeitliche Wanderung machen würden. Festes Schuhwerk sollte immer vorhanden sein.

5. Wie komme ich wieder zum Startplatz zurück?

Ein Begleitfahrzeug mit Anhänger fährt uns hinterher. Wir stehen mit dem Fahrer in ständiger Funkverbindung. Nach der Landung bringt er uns und den Ballon an den Startplatz zurück.

6. Wird es mir im Korb nicht schwindelig?

Sobald vom Boden abgehoben wird, bildet der Korb den tiefsten und stabilsten Punkt des Ballongerätes, ähnlich wie ein Mauerlot. Personen mit Höhenproblemen sollten nicht direkt am Korb herunterschauen. Ein Blick in die Landschaft gibt Ihnen mehr Sicherheit und Ruhe.

7. Darf ich während der Ballonfahrt fotografieren und filmen?

Es gibt kein Verbot für Fotografen oder Filmer. Sie sollten die Geräte jedoch in einer gepolsterten Tasche aufbewahren und immer mit einem Gurt sichern, wenn Sie diese benutzen. Gleiches gilt für das Fernglas.

8. Wie hoch kann man mit dem Ballon fahren?

Wir dürfen bis zu 3.000 Meter über Meeresspiegel mit dem Ballon aufsteigen. In den Alpen fährt man auf einer Höhe von bis zu 7.000 Meter über dem Meeresspiegel. Allerdings dann mit zusätzlichem Sauerstoff.

9. Gibt es für einen Ballon einen TÜV?

Alle 100 Fahrstunden, mindestens aber einmal im Jahr, müssen Ballone vom TÜV überprüft werden. Auch der Pilot muss regelmässig zur Fliegertauglichen Untersuchung.

10. Was kostet ein Ballon?

Der Preis beträgt zwischen 60.000 und 80.000 Euro für Ballonhülle, Korb, Gasflaschen, Anhänger, Luftfunkausrüstung. Nach ca. 5 bis 6 Jahren oder ca. 450 bis 500 Fahrstunden muss die Ballonhülle ausgetauscht oder zum großen Teil erneuert werden.